Jugendkirche auf Zeit

Ein interessanter Abend mit einem außergewöhnlichen Menschen in der JuKiaZ

Wrestler Stu Perry zu Gast

Beeindruckende Bilder und ein kurzes Video zeigten den rund vierzig Besuchern an diesem Abend, dass sie es mit einem Mann von außergewöhnlicher Stärke zu tun hatten. Stu Perry aus Louisville, Kentucky, ist ein Wrestler, der schon über 300 Showkämpfe mit 200 unterschiedlichen Gegnern bestritten hat. In der Regel wissen die Kontrahenten schon vorher, wer gewinnt. Ganz ungefährlich sind diese Aktionen aber auch nicht. Etliche Narben und Blessuren hat Stu schon davongetragen. Des Weiteren arbeitet er mit Kindern und Jugendlichen zusammen, die aufgrund negativer Familiensituationen anderweitig untergebracht sind. Die beste und wichtigste Botschaft des 27jährigen Amerikaners ist jedoch, dass Gott das Leben eines Menschen verändern kann. Perry ist zurzeit im Kirchenkreis Wittgenstein zu Gast, da dieser Kirchenkreis seit Jahren den Kontakt zur UCC (United Church of Christ, eine Kirche in den USA) unterhält. Ausgerechnet ein Iserlohner, nämlich Thomas Lindner, der an diesem Abend auch selbst zur Gitarre griff und mit den Besuchern sang, ist schon seit einigen Jahren Jugendreferent im Kirchenkreis Wittgenstein, der diesen Austausch der „Young Ambassadors“ – der jungen Botschafter, pflegt. Kennengelernt haben sie sich bei einer der Jugendbegegnungen; so ist Stu Perry nun in Deutschland und stattet auch der Jugendkirche auf Zeit in Lindners Heimatstadt einen Besuch ab. Lisa Frankholz, selbst bis Juni Austauschschülerin in den USA gewesen, übersetzte den sympathischen jungen Amerikaner, der aus seinem Leben erzählte und die gute Nachricht von Jesus Christus, der auch sein Leben verwandelte, den Zuhörern mit auf den Weg gab. Anschließende Fragen beantwortete er gern und stellte sich ebenso beim „Armdrücken“ zur Verfügung, was in der Regel auch von ihm gewonnen wurde…wen wundert´s?

 

 

Leckeres Sonntagsmenü nach Radtour

Kurz nach zwölf brachen drei Radfahrer zur Sonntagstour auf, um ein Stück des Lenne-Achters abzufahren. Nach zehn Minuten klingelte das Handy. Zwei Mädchen, die auch mitfahren wollten, trafen wohl etwas verspätet an der Friedenskirche ein… aber kein Problem, so weit war der kleine Trupp ja noch nicht von Letmathe entfernt. Zu fünft wurde die Fahrt durch das Lennetal fortgesetzt, nachdem ordentlich Luft in eines der Räder gepumpt wurde. So radelten die fünf bis zum Hengsteysee; dort wurde eine intensive Pause eingelegt, bevor der Rückweg angetreten wurde. Ein kurzer Stopp an einer Eisdiele in Hohenlimburg versüßte dann die restlichen Kilometer bis Letmathe.

Wieder zurück an der Friedenskirche, trafen die Radfahrer auf die Sonntags-Menü-Gruppe, die unter der Anleitung von Micha Frank ein gemeinschaftliches Essen unter freiem Himmel vorbereitete.
Dazu gesellten sich auch noch die Bewohner der Alltags-WG. Diese zehn jungen Leute um Philipp Sternemann herum, wagen es, Gemeinschaft auf Zeit in der Friedenskirche zu verbringen, mit allem was dazu gehört. Schlafen, Essen, Freizeit und den Schulalltag organisieren mit manchen weiteren Aufgaben, die zu erledigen sind: Putzen, Saubermachen, Einkaufen. Eine spannende Zeit steht hier bevor. Werden alle die Woche durchhalten? Auf jeden Fall ist die Alltags-WG nahe beim Geschehen der Jugendkirche auf Zeit. Heute Abend, am Montag, 12.09. wird um 18 Uhr ein amerikanischer Wrestler zu Gast sein, der aus seinem Leben berichtet.

Und auch Morgen geht es interessant weiter. Zwei Zeitzeugen des Holocaust, die in Iserlohn zu Gast sind, werden um 18 Uhr in der Jugendkirche auf Zeit unter dem Thema „Marsch des Lebens“ die Erinnerung an Geschehenes wach halten.

 

 

Schlaglichter aus der JuKiaZ

Etliche Jugendliche haben die Letmather Friedenskirche zu ihrem Treffpunkt gemacht. Durch die Schulangebote anden Vormittagen darauf aufmerksam geworden, schauen einige von ihnen auch in den Nachmittags- und Abendstunden bei den Angeboten rein. So auch gestern zu Bandworkshop und Jam-Session...

Nicht vergessen: am Freitag, 09.09. ist um 19.30 Uhr KINOABEND / Samstagabend von 20-24 Uhr DISCO und Sonntagmittag kanst du um 12 Uhr an einer RADTOUR mit anschließedem Sonntagessen teilnehmen (dazu musst du dich aber bis Freitagabend in die Liste an der Info-Wand eingetragen haben!)

Keine Langeweile in der JuKiaZ...bei Menschenkicker und Jam-Session
 

Toller Auftakt der Jugendkirche auf Zeit

Seit Sonntag, dem 04. September läuft die Jugendkirche auf Zeit in der Letmather Friedenskirche.
Mit einem gelungenen Jugendgottesdienst wurde die Eröffnung gefeiert und die Superintendentin übergab den Schlüssel der Letmather Friedenskirche an Katja Pischke, die mit einem gut dreissigköpfigen Team die nächsten vierzehn Tage bestreiten wird. Dazu gehören Programmangebote wie Streetdance, Musik- und Bandworkshops, Kinoabend oder Disco. Ein Christlicher Wrestler aus den USA wird an einem Abend aus seinem Leben erzählen, eine geplante Sonntagsradtour wird am Lenne-Achter angeboten und eine Alltags-WG in der Kirche kann eine Woche lang ausprobiert werden. Die Jugendkirche auf Zeit ist in der Woche täglich von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Informiere dich rechts über das Programm und komm einfach vorbei.

Neuer Standort für „Jugendkirche auf Zeit“

Vom 03.-18. September 2016 macht die Jugendkirche auf Zeit Halt in Letmathe. Dahinter stehen jedoch nicht nur die Verantwortlichen der Kirchengemeinde Letmathe, sondern gleich zwei weitere Gemeinden – Oestrich-Dröschede und Iserlohn-Christus – die auch weitere gemeinsame Berührungspunkte haben. So wird das Konficamp seit längerer Zeit schon miteinander durchgeführt und auch die Mitarbeitenden in der Jugendarbeit peilen gerade ihr zweites gemeinsames Wochenende an. Somit steht hinter der Jugendkirche auf Zeit, was vom Jugendreferat des Kirchenkreises initiiert wird, eine starke Gruppe an Mitarbeitenden.
Jugendkirche auf Zeit möchte den Jugendlichen ein „zu Hause in ihrer Kirche“ bieten, dazu Aktionen und Erlebnisse, die ihnen helfen, Kirche ganz anders zu entdecken und wahrzunehmen. In regelmäßigen Abständen  trifft sich ein etwa 20köpfiges Team, um  an den Vorbereitungen zu diesem Ereignis weiterzuarbeiten. Hier wird viel diskutiert und auf Machbarkeit geprüft, kreative Ideen halten Einzug und sollen helfen viele Jugendliche aus dieser Region zu erreichen. Bis zum Start im September liegt noch einiges an Arbeit vor dem Team, doch alle fiebern dem Beginn mit Spannung entgegen. An dieser Stelle werden dann demnächst weitere Einzelheiten zu finden sein, ebenso ein Wochenprogramm mit zeitlicher Übersicht.

Taste setzt musikalischen Schlussakkord

Mit einem tollen Konzert am Samstagabend verabschiedet sich Taste aus der Jugendkirche auf Zeit in Menden. Es waren gut gefüllte 14 Tage, die hier im Paul-Gerhardt-Haus stattfanden. Und so mancher hat den Weg hier hin gefunden. Die Jugendkirche auf Zeit schließt nun ihre Pforten in Menden, aber hier geht es weiter. Vom 25. auf den 26. Oktober finden hier an gleicher Stelle die Holy days statt. Dann ist die Kirche 24 Stunden lang der Aktionsort für junge Leute. Workshops, Aktionen, aber auch Besinnliches ist dann neben Übernachten angesagt. Du willst näheres darüber wissen? Dann klick hier. Und wir sind gespannt, wo die Jugendkirche auf Zeit im nächsten Jahr Station macht!

Jugendkirche meets Kino

Am Freitagnachmittag machten sich über 70 junge Leute auf den Weg zum Palast-Theater in der Twiete, um den Film "Planet der Affen" anzusehen. Eine Extra-Vorstellung war dazu anberaumt und Jörg Chilla vom Jugendreferat führte zu Beginn der Vorstellung in die Thematik ein. So wurden den Zuschauern im Rahmen der Jugendkirche auf Zeit zwei unterhaltsame, aber durchaus auch nachdenkliche Stunden bereitet. 

Kochen in der Jugendkirche auf Zeit

Fast dreißig Menschen saßen in großer Runde im PGH um den Tisch versammelt und genossen das gemeinsame Abendessen. Zuvor halfen aber auch viele Hände bei der Zubereitung mit. Neben dem Bandworkshop von Taste gab es auch eine kleine Kostprobe von Michas Body-percussion zu erleben...

Morgen, am Samstag, 20.09. um 19 Uhr steigt im Paul-Gerhardt-Haus das große Abschlusskonzert mit Taste! Da seid ihr hoffentlich alle dabei!!!

Konfi-Nachmittag in der Jugendkirche

Am Dienstagnachmittag fanden weit über 100 Konfirmandinnen und Konfirmanden den Weg in die Jugendkirche auf Zeit ins Paul-Gerhardt-Haus in Menden, Platte Heide.
Die am weitesten Angereisten kamen mit dem Bus aus Wiblingwerde und Hohenlimburg! Weitere kamen aus Oestrich und Dröschede; die Mendener Konfis hatten deutlich weniger an Wegstrecke zurück zu legen - für sie war es ein Heimspiel. Zur Begrüßung gab es draußen Coctails und nach einem Icebreakerspiel begab man sich in die Kirche, wo die Gruppe "Taste" die jungen Zuhörer schnell in ihren Bann zog. Im  Anschluss konnten alle verschiedene Workshops aufsuchen und den Nachmittag nutzen, um Dinge auszuprobieren. So etwa Body-percussion, das Gehen über eine Slackline, Gesangswerkstatt, Kekse verzieren, Kreatives und auch ein Konfi-Quiz. Draußen gab es noch den Menschenkicker, der stark frequentiert war. Alle hatten bei sonnigem Wetter einen guten Nachmittag.

 

 

 

"Taste" ist wieder dabei

Ab kommender Woche (15.09.) ist die uns schon bekannte Band "Taste"aus England wieder mit von der Partie. Joy und Andy, beide miteinander verheiratet und immer gut drauf, werden sicherlich in einer neuen Besetzung anreisen und die Szenerie in der Jugendkirche auf Zeit im Paul-Gerhardt-Haus (PGH) kräftig mitprägen.
Es wird Schulkonzerte geben und des Weiteren an den Nachmittagen von Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr auch Band-Workshops, wo jede/r dran teilnehmen kann. Dienstag, 16.09. könnt ihr Taste ab 18.30 Uhr bei der Homezone Jesus erleben und am Samstag, 20.09. wird im PGH um19 Uhr das große Abschlusskonzert stattfinden - Rock aus Great Britain...!
Schau am besten einfach ins Programm. Dort findest du alles!

 

 

 

Auf ein Neues! „Jugendkirche auf Zeit“ in Menden

Pfarrer Bernd Lorsbach (Mitte) zusammen mit Katja Pischke und Erich Reinke vom Jugendreferat des Kirchenkreises

Die Jugendkirche auf Zeit geht in die dritte Runde; nach Altena und Iserlohn wird sie nun in Menden, genauer gesagt im Paul-Gerhardt-Haus (PGH), Platte Heide, ihr Quartier aufschlagen. Pfarrer Bernd Lorsbach freut sich schon auf die gemeinsame Zeit mit dem Jugendreferat, wo Katja Pischke die organisatorischen Fäden in der Hand hält. Vom 07.-20. September öffnet die Jugendkirche auf Zeit täglich ihre Türen und bietet Jugendlichen ein vielseitiges Programm. Der Eröffnungstag, Sonntag, 07.09.,  bietet eine gute Gelegenheit, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ab 13 Uhr heißt es im und um das PGH „Los geht´s“... mit Menschenkicker, Graffitti, Bungee-Running, Holzhandwerk, Pommes… Um 17 Uhr wird es einen IMBA-Jugendgottesdienst geben.  Zur Halbzeit der Jugendkirche auf Zeit ist am Sonntag, 14. September ein Familienfest geplant, das mit dem Gottesdienst im PGH um 11 Uhr beginnt. Die integrative Freizeit des Jugendreferats, die auf der Insel Korfu ihr Zirkus-Programm einstudiert hat, wird an diesem Nachmittag hier ihren großen Auftritt haben und musikalische Darbietungen runden den Tag ab. In der zweiten Woche ist die Gruppe „Taste“ aus England wieder dabei, die vormittags in Schulen ihre Einsätze hat, nachmittags dann Workshops mit den Besuchern der Jugendkirche durchführt und am Ende der Woche ein großes Abschlusskonzert geben wird. Bernd Lorsbach dazu: „Wenn ich an Kirche denke, denke ich an Menschen, nicht an Gebäude. Menschen sind bei uns mehrheitlich „älter“. Ich setze mich dafür ein, dass sie „juenger“ werden.“ Also, kommt und erlebt die Jugendkirche auf Zeit!

 

 

Programm Jugendkirche

Hier findest du die aktuelle Programmübersicht für die Jugendkirche auf Zeit in der Letmather Friedenskirche. 

Jugendkirche auch auf Facebook