Artikel

Adonia begeisterte mit „Josef“-Musical

erstellt von MiGo

Rund 70 Teenager führten am Freitag in der Rohrmeisterei ein fantastisches „Josef“-Musical auf. Dabei hatten die Teens nur vier Tage Zeit, um gemeinsame Proben in den Herbstferien zu absolvieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aus ganz NRW kommend, haben im Vorfeld selber nur die Texte und eine CD zur Vorbereitung gehabt. Die eigentlichen Proben kamen dann erst in einer gemeinsamen Zusammenkunft in Gescher zustande, wo man sich intensiv auf vier anstehende Konzerte vorbereitete. Gronau, Siegburg, Schwerte und Borken – das waren die vier Orte, die es zu begeistern galt, was zumindest aus Sicht des Schwerter Auftritts ganz und gar gelungen war. Die Zusammenarbeit mit dem Jugendreferat währt schon seit einigen Jahren. Beste Verbindungen und Erfahrungen mit Adonia-Konzerten haben zudem Iris und Ralf Gütting, die im Vorfeld alles organisiert haben. So mussten alle Akteure vom Freitagabend zum Samstagmorgen in Privatunterkünften untergebracht werden, denn zum vierten und letzten Konzert am Samstagabend brachen dann alle am Vormittag von Schwerte auf.

Eine Live-Band mit einer ausgesprochen stark spielenden Saxophonistin begleitete den hochmotivierten Chor bei allen Songs, die zum Teil sehr einfühlsam, dann aber auch wieder stark mitreißend herüberkamen. Ohne großen Kulissenaufwand wurden die Erlebnisse Josefs und seinen Brüdern, die ihn nach Ägypten verkauften, dargestellt. Es waren mehr die visuellen, lichttechnischen Akzente, die das Publikum in Begeisterung versetzte, so etwa die Szene in Pharaos Traum der sieben fetten und mageren Kühe, die auf eindrückliche Weise dargestellt wurde. Überhaupt glänzten die Darsteller in ihrem Ausdruck und stellten biblische Szenen gut in der heutigen Form und Sprache dar, ohne der biblischen Vorlage etwas zu nehmen.

Die gut 500 Besucher forderten am Schluss noch Zugaben, die die Akteuren sehr gerne gaben. Ein toller Abend ging hier zu Ende – und viele freuen sich schon auf einen weiteren Auftritt.

Elterninfo Ferienspass

Für alle Eltern, die Kinder zum Ferienspass im Hemeraner Sauerlandpark angemeldet haben, gibt es hier noch weitere Infos zum Nachlesen.

Grundkurs für Mitarbeitende

In den Herbstferien findet vom 13.-18. Oktober ein Grundkurs für Mitarbeitende in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen statt. Untergebracht sind dazu alle auf der "Kluse" - einem schönen Seminarhaus in Menden. Das Einstiegsalter liegt bei 15 Jahren oder aber wer einen NaWuMi-Kurs absolviert hat. Hier findest du noch mehr Infos dazu und hier geht es direkt zur Anmeldung.

juenger-Jahresprogramm

Unser juenger-Jahresprogramm liegt in den Kirchengemeinden aus; dort könnt ihr die Prospekte mitnehmen.  Und wer sofort gezielt nach einer Freizeit in den Ferien schauen will, der kann das  hier gerne probieren.

juenger-Jahreskalender

Alle wichtigen Termine mit einem klick!