Artikel

Holy Days – Über Nacht in der Kirche

Jubiläum in Hohenlimburg: Am 21. und 22. Mai wurden hier die 10. Holy Days für Jugendliche im Kirchenkreis ausgerichtet. 24 ereignisreiche Stunden haben wir mit euch in der Kirche erlebt

Jubiläum in Hohenlimburg: Am 21. und 22. Mai wurden hier die 10. Holy Days für Jugendliche im Kirchenkreis ausgerichtet. 24 ereignisreiche Stunden haben wir mit euch in der Kirche erlebt und unseren Tag gestaltet mit Workshops und Spielen, Liedern und Großaktionen, Spaghetti und Hamburgern sowie mit Zeit zur Ruhe und Besinnung. Auch geschlafen wird in der Kirche, in die am nächsten Morgen die Gemeinde kommt zum gemeinsamen Gottesdienst – dort werden die Ergebnisse der Holy Days  für alle sichtbar.

 

Holy-Days-„Fanclub“

 

Die Holy Days fanden bisher in neun verschiedenen Gemeinden im Kirchenkreis statt: Unter euch gibt es bereits eine Fangemeinde, die keine Veranstaltung verpasst. Kommt doch auch zu den nächsten Holy Days am 25./26. Februar in Balve.

 

Die Reformierte Kirche in Hohenlimburg bei Hagen liegt direkt in der Innenstadt und setzt sich z. B. in der Eine-Welt-Arbeit ein – daher auch das Thema dieser Holy Days: „Für die Welt“. Wie können wir mit unserem Glauben und unserem Engagement selbst zu einem Licht in der Welt werden? Das beschäftigte 40 jugendliche Teilnehmer/innen und knapp 20 Mitarbeiter/innen an diesem Wochenende.

 

Tüfteln, Bootfahren und Theater

 

Tüfteleien an Solar-Modellen und ökologische Fragen rund um die Energiegewinnung, hautnahe Natur-Erfahrungen im 12-Personen-Schlauchboot auf der Lenne oder die Proben der Holy-Days-Band, Gospelchor,  Theaterworkshop, Kreativgruppe – jeder fand etwas für sich.

 

Eine Gruppe von uns verschenkte in der Innenstadt Bonbons und sang Lieder – und wenn Passanten uns etwas dafür geben wollten, schenkten wir ihnen stattdessen Kleingeld. „Dabei haben wir erlebte, wie schwer es Erwachsenen fällt, etwas anzunehmen, und wie geteilt unser betont nettes Verhalten aufgenommen wurde: Einige Passanten hatten nur Kopfschütteln für uns übrig“, sagte eine Teilnehmerin.

 

Nachtwanderung und Lichtboote

 

Abends auf der Nachtwanderung zur Burg wurden intensive Gespräche geführt. Oben angekommen konfrontierten wir uns mit dem Blick auf die Stadt zu den Worten Jesu aus Mt. 5, 14ff: „Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt“. Mit Fackeln und schönen Liedern zogen wir wieder ins Tal, feierten in der Kirche eine Gebetsnacht und schickten alle unsere Gebete und Wünsche als Lichtboote auf der Lenne auf die Reise. 

 

Dieser intensive Tag hatte Auswirkungen auf unser Leben, aber auch auf das Erleben der Gemeinde am nächsten Morgen. Gemeinsam mit den erwachsenen Besuchern feierten wir einen sehr lebendigen Gottesdienst und bewiesen: Wenn die Kirche Jugendlichen Räume öffnet für den erlebbaren Glauben an Gott, beginnt sie wieder als Licht in der Welt zu strahlen.

Grundkurs für Mitarbeitende in den Herbstferien

Vom 12.-17. Oktober, also die erste Herbstferienwoche, gibt es wieder einen Grundkurs für alle, die in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mitarbeiten wollen. Wer schon einen NaWuMi-Kurs absolviert hat oder aber mindestens 15 Jahre alt ist, der ist hier genau richtig! Die Kluse in Menden wird dann für sechs Tage unser Wohlfühl-Zuhause sein. Was beim Grundkurs so läuft, findest du hier; du kannst dich auch gleich online anmelden! Bist du dabei?

 

 

Hippie Daytrip

Am Samstag, 28.09. könnt ihr euch auf die Spuren der Hippies begeben...was bewegte diese Generation damals, wofür standen sie und was hörten sie für Musik? Wenn du dabei sein möchtest, solltest du dir diesen Termin reservieren - hier gehts zu Infos und Anmeldung