Artikel

Übermittagsbetreuung startet an der Realschule Hemberg

Nach zehn Tagen der Probephase ist am 06. Dezember offiziell die Übermittagsbetreuung an der Realschule Hemberg gestartet. Die Übermittagsbetreuung liegt in der Trägerschaft des Jugendreferates Iserlohn des Ev. Kirchenkreises

von links: Katja Pischke u. Erich Reinke, Jugendreferat; Schulleiterin Frau Neugebauer und Pfr. Hallwaß, Schulreferat des Kirchenkreises, mit Schülerinnen und Schülern beim Start der Übermittagsbetreuung

Nach zehn Tagen der Probephase ist am 06. Dezember offiziell die Übermittagsbetreuung an der Realschule Hemberg gestartet. Die Übermittagsbetreuung liegt in der Trägerschaft des Jugendreferates Iserlohn des Ev. Kirchenkreises und wird dort federführend von Jugendreferentin Katja Pischke koordiniert.

Dabei steht Frau Pischke ein starkes Team zur Seite, das neben der Betreuung während des reichhaltigen Mittagessens der Mensa, eine Hausaufgabenbetreuung anbietet.

Nachfolgend steht eine breitgefächerte Angebotspalette in Form von AGs bereit.  Es wird u.a. eine Zirkus-AG, eine Imker-AG, ein Gartenprojekt, SportAGs im Bereich Aerobic und Entspannung, Arbeiten mit Ton, Textilgestaltung, Malen mit Acryl, Schmuckherstellung und eine Graffitti-AG, die besonders von den Schülerinnen und Schülern angenommen wurde, angeboten.

Im zweiten Schulhalbjahr wird es ein Nachhilfeangebot der älteren Schülerinnen und Schüler für die Jüngeren geben. Die „Nachhilfelehrer“ werden in der kommenden Zeit vom Schulreferat des Ev. Kirchenkreises Iserlohn geschult und starten dann mit ihrer Arbeit.

Die Übermittagsbetreuung findet immer montags bis donnerstags  in der Zeit von 12:30 bis 16:00 Uhr statt. Alle Beteiligten – die Schulleiterin Frau Neugebauer, der Leiter Jugendreferates, Erich Reinke und die Koordinatorin, Katja Pischke – sind über die gute Zusammenarbeit sehr erfreut und hoffen auch zukünftig daran anknüpfen zu können.

Jedes Kind braucht Urlaub!

Projekt Jedes Kind braucht Urlaub

Kinderweihnachtsdorf

Vom 12.-16. Dezember öffnet das Kinderweihnachtsdorf wieder seine Pforten. Einiges hat sich auch verändert: so ist der Standort diesmal am Fritz-Kühn-Platz in einem großen beheizten Zelt. Mit dabei, wie immer, ist das Jugendreferat mit den fast schon legendären gebrannten Mandeln. Der Auftakt ist am Donnerstag um 15 Uhr mit der Weihnachtsparade. Eine Übersicht der Programmpunkte git es hier.

Freizeitenprospekt 2020

Die gedruckte Version erschein in Kürze, hier geht es zur Webansicht.