Artikel

Fachtag zum Thema „Sexuelle Gewalt“

Das Ev. Jugendreferat des Kirchenkreises und der CVJM-Kreisverband haben am 22.06. eingeladen und über zwanzig Interessierte sind der Einladung zum Thema „Ermutigen, Begleiten, Schützen“ gefolgt.

Das Ev. Jugendreferat des Kirchenkreises und der CVJM-Kreisverband haben am 22.06. eingeladen und über zwanzig Interessierte sind der Einladung zum Thema „Ermutigen, Begleiten, Schützen“ gefolgt. Die Bandbreite reichte von Haupt- und Ehrenamtlichen über PresbyterIn und Pfarrer. Hintergrund ist die Umsetzung des neuen Bundeskinderschutzgesetzes, das seit Januar 2012 in Kraft ist.

Björn Langert, Referent vom Amt für Jugendarbeit der EkvW in Villigst, ging sehr einfühlsam und engagiert mit dieser Thematik um. In Kleingruppen konnten die Teilnehmenden anhand verschiedener Beispiele miteinander bewerten, ob sexuelle Gewalt vorliegt, was nicht immer leicht bzw. eindeutig war. Es gibt sowohl Grauzonenbereiche, aber  auch ganz eindeutige Grenzüberschreitungen. Fest steht, dass dieses Thema zunehmend eine  Öffentlichkeit erfährt und sehr viel mehr solcher Fälle zur Anzeige gebracht werden als noch vor wenigen Jahren. Allerdings ist der Weg dorthin immer noch ein mühevoller; so muss sich jemand im Schnitt erst sieben Menschen anvertrauen, bis die Tragweite richtig erkannt wird und diese Person tatsächlich Hilfe erfährt.

Auch in unseren kirchlichen Bezügen soll das eine Aufgabe sein. Mitarbeitende bei Sommer- oder auch Konfi-Freizeiten sollen bei Anzeichen von Grenzverletzungen sensibilisiert werden. Hinzu kommt, dass in 70% aller Fälle der Täter aus dem direkten Umfeld eines Opfers kommt, also aus dem Kreis der Verwandten bzw. guten Bekannten stammt. Wir als Jugendreferat möchten an dieser Stelle für eine klare Transparenz sorgen. Daher werden haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende gebeten, sofern sie sich bei Maßnahmen mit Übernachtung engagieren, deren Träger das Ev. Jugendreferat ist, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen. Bislang gab es nur eine Empfehlung der Jugendkammer, eine so genannte Selbstverpflichtung, die in den jeweiligen Freizeitteams eingehend erörtert und auch unterschrieben wurde.

Dazu Michael Goebel vom Fachbereich Freizeit & Erlebnis: „Wir nehmen dieses Thema sehr ernst und werden das auch in Zukunft immer wieder bei unseren Schulungen mit einfließen lassen, denn uns liegt das Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen, aber auch das sichere und verantwortungsbewusste Auftreten Ehrenamtlicher am Herzen!“

Jedes Kind braucht Urlaub!

Projekt Jedes Kind braucht Urlaub

Video online-Jugendgottesdienst

Du kannst dir hier einen kurzen Mitschnitt des letzten online-Gottesdienstes anschauen!
 

Kirchenkreis auf YouTube

Hier findest du Videos, die von unserem Kirchenkreis ins Netz gestellt werden, z.B. eine Ansprache unserer Superintendentin Martina Espelöer, Andachten, Jugendgottesdienste oder auch Gebet und Segen. Gerne darfst du auch andere Menschen darauf aufmerksam machen...