Artikel

Die Absolventen des Grundkurses mit ihren Teamern

Grundkurs für Mitarbeitende

Insgesamt 25 junge Leute im Alter zwischen 14 und 33 Jahren nahmen am synodalen Grundkurs in „Haus Friede“ bei Hattingen vom 19.-24. Oktober teil, der vom Jugendreferat zusammen mit dem CVJM-Kreisverband Iserlohn durchgeführt wurde.

Insgesamt 25 junge Leute im Alter zwischen 14 und 33 Jahren nahmen am synodalen Grundkurs in „Haus Friede“ bei Hattingen vom 19.-24. Oktober teil, der vom Jugendreferat zusammen mit dem CVJM-Kreisverband Iserlohn durchgeführt wurde.
Es war ein straffer Zeitplan, den Sabine Hülsiepen, Martin Ossenberg und Michael Goebel mit den motivierten und gut mitarbeitenden Personen bewältigten. Schließlich ist es ein Seminar und keine Freizeit. Die angehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen sich gut aufeinander ein, hatten viel Spaß miteinander und waren darüber hinaus recht kreativ bei der Sache. Die Inhalte der Schulung reichten von Andachtsgestaltung über Rhetorik, Recht und Aufsichtspflicht, Entwicklungspsychologie, Gruppenpädagogik, bis hin zu einem Planspiel, wo es um Interessenvertretung ging. Nicht zuletzt wurde in Kleinteams ein Gruppenstundenentwurf geplant und den anderen auch vorgestellt. Ein schöner Werkstattgottesdienst, den alle am Sonntag miteinander feierten und die täglichen Bibeltreffs ergaben ganz unterschiedliche Zugänge zur Bibel. Was es bislang auf keinem aller Grundkurse gab war auf dem Gelände von „Haus Friede“ auf wunderbare Weise möglich: bei besten Wetterbedingungen organisierten die Teilnehmenden ein Lagerfeuer mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Alle genossen bei Stockbrot und Liedern inklusive Gute-Nacht-Treff die schöne Atmosphäre am Feuer. Auch das Feierabendmahl war bei vielen zum Zeitpunkt der Auswertung als ein Höhepunkt in Erinnerung.  Gestärkt und gut auf die Mitarbeit vorbereitet wurde die Schulung beendet.

Jedes Kind braucht Urlaub!

Projekt Jedes Kind braucht Urlaub

Kirchenkreis auf YouTube

Hier findest du Videos, die von unserem Kirchenkreis ins Netz gestellt werden, z.B. eine Ansprache unserer Superintendentin Martina Espelöer, Andachten, Jugendgottesdienste oder auch Gebet und Segen. Gerne darfst du auch andere Menschen darauf aufmerksam machen...