Artikel

Mädchentag in Schwerte

Noch am Freitag klingelte das Telefon bei Frau Hedtheyer und eine verzweifelte Mutter, die ihre Tochter kaum beruhigen konnte, meldete sich, da das Anmeldedatum für den Mädchentag schon vorüber war.

Noch am Freitag klingelte das Telefon bei Frau Hedtheyer und eine verzweifelte Mutter, die ihre Tochter kaum beruhigen konnte, meldete sich, da das Anmeldedatum für den Mädchentag schon vorüber war. Natürlich durfte auch dieses Mädchen gemeinsam mit den 105 weiteren angemeldeten Mädchen diesen Traditionstag am Samstag, 21. April besuchen. Schon zum 12ten Mal veranstaltete Jugendreferentin Katja Pischke den Mädchentag in Schwerte.

22 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus dem ganzen Kirchenkreis hatten mal wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt, um diesen Tag zu einem großen Spektakel werden zu lassen. Zum Thema „Freundschaft“ wurden Fotos mit oder für die beste Freundin geschossen, passende Rahmen hergestellt, geschminkt, Freundschaftsbänder geknüpft, Freundinnenkarten geschrieben, Freundschaftskörbe gebastelt und vieles mehr. Schottische Tänze mit besonderen Freundschaftsgrüßen wurden getanzt und unter Anleitung von Jugendreferentin Sylvia Kothe- Frankholz wurde in den Bereich der Deeskalation hineingeschnuppert.

Rundum war dieser Tag von einem wohltuenden Zauber umgeben, was auf die Fortführung dieser Tradition hoffen lässt.

 

Katja Pischke

 

Jedes Kind braucht Urlaub!

Projekt Jedes Kind braucht Urlaub

Einladung zur Nachtkirche

Du kannst vom 05.-07. August dabei sein - in dieser Zeit hätte es ein großes Konficamp gegeben. In Corona-Zeiten mussten wir andere Wege zur Realisierung finden. Eine digitale Nachtkirche ist dabei auch entstanden. Diese ist öffentlich und wenn du willst, kannst du gerne abends zwischen 20 und 22 Uhr vorbeischauen...

Video online-Jugendgottesdienst

Du kannst dir hier einen kurzen Mitschnitt des online-Gottesdienstes vom Pfingstfreitag anschauen!
 

Kirchenkreis auf YouTube

Hier findest du Videos, die von unserem Kirchenkreis ins Netz gestellt werden, z.B. eine Ansprache unserer Superintendentin Martina Espelöer, Andachten, Jugendgottesdienste oder auch Gebet und Segen. Gerne darfst du auch andere Menschen darauf aufmerksam machen...