Artikel

Martin geht, wie er vor über 30 Jahren im Jugendreferat begonnen hat: Mit Humor, Gottvertrauen und Energie!

Jugendreferent Martin Ossenberg wurde am 19. April nach fast 34 Jahren Tätigkeit als Jugendreferent im Kirchenkreis Iserlohn feierlich verabschiedet. Mit Martin verlieren wir einen erfahrenen und wichtigen Kollegen.

Martin gestaltete viele Jahre in den Regionen Iserlohn und Hohenlimburg den Aufbau von Angeboten für Kinder- und Jugendliche aktiv und prägte auch die Konfiarbeit.

Zuletzt war Martin für die Aus- Fort- und Weiterbildung unserer Nachwuchsmitarbeitenden zuständig. Stolz wusste er zu berichten, dass über 600 Jugendliche seine Schulungen durchlaufen haben. Und in all den Jahren ist Martin sich und dem Jugendreferat treu geblieben. "Du bist derjenige im Team, der sich in all den jahren am wenigsten verändert hat", bescheinigte Katja Pischke ihm als Leitung.

Mit Katja Pischke sprachen Martin sein langjähriger Geschäftsführer im Ruhestand Erich Reinke und Synodalassessor Pfarrer von Pavel Martin den Segen für seinen neuen Lebensabschgnitt zu.

Den Gästen und Kollegen bewies er anschließend bei Spontanberatung, Katzenyoga, Musikeinlage und Dalli Klick, dass er seinen Humor, sein Gottvertrauen und seine Energie mit in den Ruhestand nimmt. So stimmten alle mit ein, als es hieß: Martin, der war Spitze!