Artikel

Am ersten Sonntag im September wurde die Eröffnung der Jugendkirche auf Zeit mit einem erfrischenden Gottesdienst gefeiert.

Schlüsselübergabe an Jugendkirche auf Zeit

Mit einem Jugendgottesdienst in der Letmather Friedenskirche begann die Jugendkirche auf Zeit, die vom 04.-18. September dauern wird. Rund zweihundert, meist junge Leute, erlebten einen mitreißenden Gottesdienst

Mit einem Jugendgottesdienst in der Letmather Friedenskirche begann die Jugendkirche auf Zeit, die vom 04.-18. September dauern wird. Rund zweihundert, meist junge Leute, erlebten einen mitreißenden Gottesdienst, der die Glieder des Leibes Christi mit seinen unterschiedlichen Begabungen und Aufgaben thematisierte. Ein Anspiel der verschiedenen Körperorgane machte dies sehr deutlich. Karen Bröhan, Jugendmitarbeiterin aus Oestrich, betonte das auch in der Predigt. So gibt es allein im Auftaktgottesdienst unter den Menschen musikalische Fähigkeiten, andere sehen ihre Stärken in der Gestaltung der Kirche, wiederum andere im schauspielerischen und künstlerischen Bereich oder in der Technik. Alle sind dabei gleich wichtig. Niemand soll sich besonders hervortun. Aber es soll auch niemand passiv bleiben, denn erst im Zusammenspiel der Organe passt alles zusammen. Und Gott möchte auf niemanden dabei verzichten. Er ist derjenige, der alles zusammenfügt, damit es auch läuft.

Katja Pischke, die sich selbst als Projektmanagerin sieht, begrüßte unter den Anwesenden den Bürgermeister der Stadt Iserlohn, Dr. Peter Paul Ahrens und die Superintendentin des Kirchenkreises Iserlohn, Pfrn. Martina Espelöer. Sie dankte allen, ganz besonders den ehrenamtlich Mitarbeitenden, die es möglich gemacht haben, die Jugendkirche auf Zeit nun zum vierten Male im Kirchenkreis durchzuführen. Neben Pfr. Burckhardt Hölscher aus der Friedenskirche, dankte sie auch Pfr. Uwe Schulte aus Oestrich-Dröschede und Pfr. Volker Horst aus der Christuskirchengemeinde, die mit ihren Gemeinden an diesem Projekt beteiligt sind. Auch das ist ein Novum, aber in dieser Region werden bereits gute Konficamp-Erfahrungen gemacht und auch die Ehrenamtlichen führen gemeinsame Mitarbeiterwochenenden durch.

Superintendentin Espelöer eröffnete die Jugendkirche auf Zeit dann ganz offiziell, indem sie einen Kirchenschlüssel, den sie vorab von Pfr. Hölscher erhielt, an Katja Pischke und die Jugendlichen weitergab. An einem mitgebrachten Katechismus Martin Luthers verdeutlichte sie ein Anliegen: dieses Schriftstück mit fünf Hauptteilen wurde zu einer bestimmten Zeit geschrieben. Es muss aber auch in unserer heutigen Zeit noch verstanden und übersetzt werden. So sei sie sehr daran interessiert, was Jugendliche denken, wenn sie „unser tägliches Brot“ hören, oder aber „Jesus Christus“. Miteinander ins Gespräch kommen – so ihr Wunsch.

Bürgermeister Dr. Ahrens zeigte sich in seinem Grußwort beeindruckt von dem vielfältigen Angebot dieser zwei Wochen. Besonders gefällt ihm die Idee der Alltags-WG, wo junge Leute eine Woche lang in der Kirche zusammenleben, dort ihre Hausaufgaben machen, essen, Freizeit gestalten und auch schlafen. Er wünscht der Jugendkirche auf Zeit einen guten Verlauf mit dem Bibelzitat: „Wo zwei oder drei oder jetzt noch mehr zusammen sind, da bin ich mitten unter ihnen…“

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es draußen noch viele Anlaufpunkte, wo man sich vergnügen, aber auch unterhalten konnte. 

Jedes Kind braucht Urlaub!

Projekt Jedes Kind braucht Urlaub

Kirchenkreis auf YouTube

Hier findest du Videos, die von unserem Kirchenkreis ins Netz gestellt werden, z.B. eine Ansprache unserer Superintendentin Martina Espelöer, eine musikalische Andacht oder auch ein Gebet und Segen. Gerne darfst du auch andere Menschen darauf aufmerksam machen...

Online Programm

Wie einige wissen, macht das Checkpoint im Netz weiter. Du kannst dich auf einem Server anmelden und so am Programm teilnehmen! Einfach unter https://discord.gg/mesPsrM einloggen. Viel Spaß beim Mitmachen!

Auch in diesem Sommer finden wieder die Kinderferienspiele im Hemeraner Sauerlandpark vom 29. Juni bis zum 31. Juli 2020 statt. Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können daran teilnehmen. Hier finden Sie einen Infoflyer und ein Anmeldeformular. Gerade jetzt in der Zeit des Coronavirus möchten wir Sie bitten folgendes zu beachten: bitte bringen Sie keine Anmeldungen mehr persönlich vorbei! Schicken Sie diese am besten per mail an ogs-woesteschule(at)gmx.de
Der ursprünglich vorgesehene Anmeldetermin am Do.19.03.2020 entfällt!

Freizeitenprospekt 2020

Die gedruckte Version liegt in Kirchengemeinden und Gemeindehäusern aus;  hier geht es zur Webansicht.