Artikel

Michael Goebel vom Evangelischen Jugendreferat freut sich, dass bereits vielen Kindern und Jugendlichen trotz finanzieller Nöte Urlaub ermöglicht wurde. Foto: Annabell Jatzke

Alle haben Anrecht auf Urlaub

Seit über zehn Jahren schon gibt es im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn das Projekt „Jedes Kind braucht Urlaub!“. 2009 bemerkten die Organisatoren der Ferienangebote, dass in manchen Familien von teilnehmenden Kindern die finanziellen Mittel knapper wurden. Ein Jahr später wurde dann das Projekt mit ins Programm aufgenommen.
Es werden Kinder unterstützt, die gerne zu einer Ferienfreizeit in den Sommerferien mitfahren möchten, aber deren Eltern nicht wissen, wie sie den kompletten Teilnahmepreis aufbringen sollen. Mehr und mehr Kindern und Jugendlichen geht es leider so: Man möchte gerne mit, aber dann ist da die Sache mit dem Geld.

Hauptansprechpartner Michael Goebel vom Evangelisches Jugendreferat Iserlohn und seine Kollegen sind sich einig, dass alle Kinder und Jugendlichen Urlaub vom Alltag brauchen. Ferienfreizeiten sind seit jeher fester Bestandteil evangelischer Jugendarbeit und so legt auch das Evangelische Jugendreferat Iserlohn hierauf einen Schwerpunkt seiner Arbeit.

Die Kinder und Jugendlichen sollen ihren Urlaub während einer Freizeit in Gemeinschaft kreativ, erholsam und sinnvoll erleben. Dieses Angebot soll allen Interessierten offenstehen. Ganz gleich, ob sozial-, körperlich-, oder auch finanziell Benachteiligte, jedes Kind und jeder Jugendliche soll die Möglichkeit haben, das Evangelium kennen zu lernen und in seinem Leben die Liebe Gottes und die christliche Nächstenliebe spüren. Hieraus können Beziehungen und Impulse entstehen, die die Kinder und Jugendlichen über die Freizeit hinaus in ihrer Lebensgestaltung und Lebensbewertung positiv begleiten. Bei den Freizeiten lernen die Teilnehmer darüber hinaus auch wichtige Werte und ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt.

Durch „Jedes Kind braucht Urlaub!“ haben auch finanziell schwächer gestellte Kinder und Jugendliche die Chance, teilzunehmen. Niemand darf, muss oder sollte aus finanzieller Sicht zu Hause bleiben müssen. „Unsere Freizeiten sollen für alle offen sein“, so Goebel, der fortfährt: „Wir helfen und finden Mittel und Wege!“.

Über die Jahre konnten schon 136 Anträge bewilligt und mit insgesamt etwa 20.000 Euro Kindern Urlaub ermöglicht werden. In diesem Jahr gab es auch wieder einige Anträge und die benötigte Summe belief sich auf 1.300 Euro. Teilweise waren auch Geschwisterkinder betroffen. Die meisten Freizeiten für dieses Jahr sind bereits ausgebucht, was zeigt, wie begehrt die Angebote sind.

Wer schnelle und unbürokratische Hilfe braucht, um seinem Kind die Teilnahme an einer Freizeit zu ermöglichen, sollte sich an das Evangelische Jugendreferat wenden. Dort kann ein Antrag auf einen Zuschuss für eine Kinder- und Jugendfreizeit gestellt werden. Die Konfession spielt dabei keinerlei Rolle. Es wird zwar geprüft, ob die finanziellen Mittel ausreichen oder nicht, aber keinesfalls muss der Antragsteller seine komplette finanzielle Situation ausbreiten.

Neben Stiftungen, die Geld für das Projekt zur Verfügung stellen, sind es vor allem die Spenden von Privatpersonen, die ungemein helfen. Schon mit 20 Euro finanzieren Spender einem bedürftigen Kind einen Tag Urlaub in einer Ferienfreizeit des Evangelischen Jugendreferats Iserlohn. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Spendenkonto tun.
 

Spendenkonto bei der Bank für Kirche und Diakonie
Kreiskirchenkasse Iserlohn
IBAN: DE89 3506 0190 2001 1690 28
Verwendungszweck: Az. 112008

oder online per KD-onlineSpende.

 

Informationen zu den Kriterien für die Vergabe der Zuschüsse:
Evangelisches Jugendreferat Iserlohn
Haus des Kirchenkreises in der Piepenstockstraße 21, 58636 Iserlohn,
Tel. 02371/795-151, juenger-iserlohn@ekvw.de .

Jedes Kind braucht Urlaub!

Der Titel des DokumentsJetzt online spenden!

Freizeitenprospekt 2022

Der neue Freizeitenprospekt ist online, viel Spaß beim Lesen und Stöbern nach tollen Angeboten! Hier gehts zur Freizeitenseite mit Einzelübersicht der Freizeiten und der Möglichkeit sich anzumelden.